Leder Reinigung

 

 

Eine saubere Sache

 

Leder ist zwar hart im Nehmen. Verträgt aber eins nicht: die falsche Grundreinigung und unsachgemäße Behandlung mit den falschen Pflegemitteln. Alle scharfen Haushaltsreiniger sind tabu. Der ph-Wert von Leder ist sauer, Putzmittel hingegen sind zu alkalisch und führen dazu, dass das Leder bricht. Auch Wasser ist ungeeignet, da das feuchte Leder nach dem Trocknen aushärtet und ebenfalls brechen kann.Wir benutzen immer spezielle und schonende Pflegemittel für Ihr Leder.

 
Alte und neue Glattleder

Bei Verschmutzungen reinigen wir Ihr Glattleder mit einem Spezialreiniger.  Je nach Grad der Strapazierung müssen Ihre Ledermöbel alle 3 bis 6 Monate mit unserer Pflegemilch Leder Protector behandelt werden. Mit seinen Antioxidantien hemmt Leder Protector den Zerfall Ihres Leders. Gleichzeitig verhindern UV-Filter, dass die Oberfläche durch Sonneneinstrahlung ausbleicht. Zusätzlich erhält das Leder wieder eine geschmeidige Oberfläche.
 
Anilinleder & Antikleder

Beide Ledersorten brauchen spezielle Reinigung und Pflege. Gerade bei Antikledern empfehlen wir eine Versiegelung der Oberfläche, um weiteren Farbabrieb zu verhindern.
 
Rauleder

Wir schützen Ihr Rauleder durch die Pflege mit dem speziellen Anilin Protector. Unsere dringende Empfehlung: Wenn wir Ihr Rauleder professionell reinigen und anschließend imprägnieren, verlängert dies Schutz der Lederoberfläche erheblich - und Ihr Leder sieht länger gut aus.